Startseite ::
< Rundbrief 2010
16.09.10 00:39 Alter: 7 yrs
Kategorie: Spirituelles

Aus dem jüdischen Gebetbuch


Aus dem jüdischen Gebetbuch

 

Gott, der du alles geschaffen hast;

wir beten in Ehrfurcht zu dir, getrieben von dem Traum,

dass ein harmonisches Zusammenleben

zwischen den Menschen möglich ist.

Wir kommen aus den unterschiedlichsten Traditionen,

wir sind geprägt von gemeinsamen Glaubens- und Lebensweisheiten,

aber auch von tragischen Missverständnissen:

wir teilen große Hoffnungen und erste bescheidene Erfolge.

 

Jetzt ist es für uns an der Zeit,

dass wir einander im Bewusstsein unserer Vergangenheit begegnen,

mit ehrlichen Absichten, mit Mut und der Bereitschaft,

einander zu vertrauen, in Liebe und Zuversicht.

 

Lass uns das, was wir teilen,

als gemeinsames Gebet der Menschheit vor dich bringen;

und lass uns das, was uns trennt,

als Zeichen der wunderbaren Freiheit der Menschen ansehen.

 

Lass uns in unserer Verbundenheit und in unserer Verschiedenheit

Nicht vergessen, dass du, Gott, ein und derselbe bist.

Möge unser Mut unseren Überzeugungen gleichkommen,

und möge unsere Aufrichtigkeit so groß sein wie unsere Hoffnung.

Möge unser gemeinsamer Glaube an dich

Uns einander näher bringen.

 

Mögen unsere Begegnung mit der Vergangenheit

und unsere Erfahrungen in der Gegenwart

Segen bringen für unser Zukunft.

Amen.