Startseite ::
< TEST TERMIN
24.03.13 14:27 Alter: 4 yrs
Kategorie: Texte, Erklärungen

Drohnen und Bundeswehr

Antrag bei Diözesanversammlung 2013


Diözesanversammlung 9.3.2013 in Augsburg

 

Antragsteller: pax christi Vorstand

Antragsgegenstand: Drohnen und Bundeswehr

 

Diözesanversammlung von pax christi Bistumsstelle Augsburg möge beschließen:

 

Die Diözesanversammlung von pax christi Bistumsstelle Augsburg lehnt aus ethischen und politischen Gründen eine Ausstattung der Bundeswehr mit bewaffneten Drohnen entschieden ab und fordert die Bundesregierung auf, entsprechende Pläne sofort fallen zu lassen. Sie beauftragt den Vorstand der Bistumsstelle, in diesem Sinne an die Bundesregierung zu schreiben.

 

 

Begründung:

 

Mit Hilfe von ferngelenkten Drohnen ist es möglich, Menschen risikolos aus der Ferne per Mausklick umzubringen. Auf diese Weise wurden in den letzten Jahren Tausende von Menschen willkürlich ohne jegliches Verfahren hingerichtet, weil sie unter dem Verdacht standen, Anschläge zu planen oder sich zufällig in der Nähe von Verdächtigen aufhielten. Diese Aktionen fanden unter Bruch des Völkerrechts auf fremdem Territorium statt. Durch bewaffnete Drohnen wird die Grenze zwischen Frieden und Krieg noch weiter verwischt. Ihr Einsatz ist billig und für die Angreifer praktisch risikolos; die Schwelle für ihren Einsatz ist daher sehr niedrig. Sie stehen nur technisch hochgerüsteten Armeen zur Verfügung. Ihr Einsatz wird daher zwangsläufig zu einer Zunahme des Terrorismus führen und zur Rechtfertigung von Anschlägen auch in unserem eigenen Land dienen.